TIME IS MONEY! - Quality Magazine
Uhren als Schmuck, oder als Präsentation präziser Handwerkskunst und viel mehr noch als Spiegel der eigenen Persönlichkeit. Die Zeit ist vergessen, die Uhren nicht.
OLFF APPOLD, Uhren, Uhr, watch, watches, Uhrenspecial, Cartier, Hublot, Tag Heuer, LANGE UND SÖHNE SAXONIA, BREITLING, PARMIGIANI KALPA, Piaget, Glashütte
24491
post-template-default,single,single-post,postid-24491,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

TIME IS MONEY!

PHOTOGRAPHY BY OLFF APPOLD

Es ist Zeit zu gehen… oder doch nicht? Rien ne va plus, nichts geht mehr. Mein Einsatz steht. Ich schaue mich um und habe es für einen Moment vergessen, in Spielcasinos gibt es keine Uhren. Bis auf die Uhren, welche die Besucher am Handgelenk tragen. Als Schmuck, oder als Präsentation präziser Handwerkskunst und viel mehr noch als Spiegel der eigenen Persönlichkeit. Die Zeit ist vergessen, die Uhren nicht.

PIAGET LIMELIGHT GALA

Pure Weiblichkeit und glamouröse Eleganz wird verkörpert durch die Piaget Limelight Gala Diamantuhr. Ihr ikonisches Design aus den Siebzigern ist von asymmetrischen Bandansätzen geprägt, die dem runden Gehäuse entwachsen. Dadurch entstehen sinnliche Kurven, wie beim Roulette, die durch die mit 62 Brillanten besetzte Lünette unterstrichen werden. Dank der leicht gewölbten Form passt sich die Diamantuhr der weiblichen Handgelenksform perfekt an.

BREITLING PREMIER CHRONOGRAPH
Unter den Namen Premier lancierte Breitling eine Kollektion mit Historie, denn bereits in den 40er Jahren hatte die Marke Uhren unter diesem Namen herausgebracht. Der elegante Premier Chronograph 42 besitzt ein Edelstahlgehäuse, das sich maskulin um das markante, blaue Ziffernblatt schwingt. Das Herzstück der Uhr bildet das Breitling Kaliber 13, ein zertifiziertes Chronographenkaliber mit Selbstaufzug. Den Einsatz erhöht ein Armband aus hochwertigem Krokodilleder.

HUBLOT CLASSIC FUSION TITANIUM

Inspiriert von den ersten Hublot Zeitmessern aus den frühen 1980er Jahren entstand die Classic Fusion Linie. Herzstück der Kollektion ist die Classic Fusion Titanium Uhr, deren Gehäuse mit Hilfe von sichtbaren Schrauben befestigt ist und von einem Armband aus natürlichem Kautschuk gerahmt wird. Die Classic Fusion Titanium vereint moderne Materialien wie Keramik und Titan mit traditionellen Metallen wie Gold und Edelstahl in einer eleganten Silhouette. So ist auch in jedem Spielcasino ein klassisch wertiger Auftritt gesichert.

LANGE UND SÖHNE SAXONIA

Die Saxonia Kollektionen aus dem Hause A. Lange und Söhne ist dem Ort gewidmet, der innerhalb Deutschlands seit jeher eine Vorreiterrolle hinsichtlich technischer Entwicklung hatte und an dem Ferdinand Adolph Lange seine Uhrmacherei begründete: Sachsen. Das Modell mit Rotgold im Gehäuse und einem Armband aus Krokodilleder steht seinen Vorgängermodellen in nichts nach. Ein schwarze Ziffernblatt macht diesen Zeitmesser zu einem maskulinen und hocheleganten Statement für High Roller.

GLASHÜTTE ISA CHRONOMETERWERKE PERLMUTT

Ein gelungenes Spiel mit den Materialien liegt diesen Chronometer aus dem Hause Wempe zugrunde. Für diese Automatikuhr wurde ein Brillanten besetztes Gehäuse aus Edelstahl verarbeitet, welches das edle Zifferblatt aus Perlmutt einrahmt. Sowohl Oberfläche als auch Boden bestehen aus Saphirglas, das einen Einblick in das komplexe Uhrwerk gewährt. Der Chronometer begeistert seine Trägerin mit einem automatischen Manufakturkaliber CW4 und einer Gangreserve von 92 Stunden.

TAG HEUER CARRERA CALIBRE HEUER 01

Klassische und zeitgenössisch zugleich präsentiert sich die Tag Heuer Carrera Uhr inspiriert vom Motorsport. Als Weiterentwicklung des Calibre von 1887 bildet dieser Chronograph eine Hommage an den Firmengründer Edouard Heuer. Anders als die klassischen Gehäuse des Schweizer Uhrenmachers besteht dieses nicht aus einem Stück, sondern ist modular aus 12 verschiedenen Elementen aufgebaut. Die glasperlgestrahlte Oberfläche verleiht der Carrera Calibre in Verbindung mit dem schwarzen Keramikgehäuse ein elegantes, zeitloses Design.

 

PARMIGIANI KALPA

Das Modell Kalpa aus der Parmigiani Fleurier Kalpagraphe Kollektion ist ein echtes Meisterwerk Schweizer Haute Horlogerie. Der schicke und sportliche Geist der Kollektion spiegelt sich vor allem im stromlinienförmige Gehäuse und den dynamischen Zifferblättern wieder. Details aus 18-karätigem Rosegold harmonieren mit dem grauen Ziffernblatt und dem sichtbaren Chronographenwerk mit automatischen Aufzug. Das schwarze Gummi-Armband unterstreicht den sportlichen Stil dieser auf 99 Exemplare limitierten Uhr.

HUBLOT BIG BANG MECA- 10 CERAMIC BLUE

Mit einem großen Knall präsentiert Hublot seine gleichnamige Kollektion aus dem Geburtsjahr 2005 neu interpretiert. Im klassischen Bullauge-Look enthüllt diese atypische Architektur inspiriert von einem Baukasten auf spielerische Weise die aufwendige und originelle mechanische Verflechtung der 10-Gangreserve. Ein Gehäuse aus Keramik mit einem Durchmesser von 45 Millimetern gibt den Blick frei auf die bläulich skelettierte Mechanik. Abgerundet wird diese Herrenuhr durch ein hochwertiges Kautschukarmband in königlichem Blau.

TAG HEUER MONACO CALIBRE 11
1971 raste Steve McQueen im Film „Le Mans“ mit seiner Heuer Monaco im Porsche 917 in den typischen Farben das Gulf Teams über die Rennstrecke. In Zusammenarbeit mit Gulf kreierte Tag Heuer diese sportliche Uhr im Team Look mit den typischen blauen und orangenen Streifen und dem Teamlogo. Das Modell im Edelstahlgehäuse ist bis zu 100 Meter wasserdicht und trägt genau wie sein Vorbild die Krone auf der linken Seite. Film, Rennsport und Horlogerie vereint in einer Uhr. Mögen die Spiele beginnen.

CARTIER SANTOS DUMONT
Als der brasilianische Pilot Alberto Santos Dumont nach einer praktischeren Lösung als einer Taschenuhr suchte, half ihm sein Freund und Uhrmacher Louis Cartier. Seiner Vorstellung entsprechend sollte die Zeit bequem vom Handgelenk abgelesen werden können ohne die Hände vom Steuerknüppel zu nehmen. Louis brach mit der runden Gehäuseform und entwickelte die erste Armbanduhr mit quadratischen Gehäuse, die mit einem Lederband am Arm befestigt wurde. Heute, mehr als 100 Jahre später, erinnert die Uhr mit der geometrische Form, den markanten Schrauben und dem römischen Ziffernblatt an die alten Zeiten und Anfänge eines Uhrenimperiums.

GLASHÜTTE PANO MATIC LUNAR
Für Mondanbeter und Nachtschwärmer kreierte Glashütte die Pano Matic Lunar, die neben der Uhrzeit und dem Datum auch die Mondphasen anzeigt. Passend dazu wurde das Ziffernblatt in feinmattem Blau gestaltet. Das Armband aus Alligatorleder in
Blau fügt sich perfekt in diese Hommage an den Nachthimmel. Ein Gehäuse in edlem Rosegold rundet das Design dieser Glashütte Uhr stilvoll ab. Das Casino schläft nie. 

MAKING OF

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: